Höher, schneller, größer – den menschlichen Drang, immer noch einen Schritt weiterzugehen und Vorheriges zu übertrumpfen, kennt man nicht nur aus dem Guinnessbuch der Rekorde. Auch in Sachen Bodenbeläge wird scheinbar alles immer länger. Ob Schlossdielen oder Feinsteinzeug in zwei Meter Kantenlänge – den Maßen am Boden scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Eine begrüßenswerte Gegenbewegung kommt jetzt mit spanischen Fliesen in traditionellen Formaten zurück: Kleine aber feine Bodenplatten in sanften Farben und dezenten Mustern müssen sich nicht hinter ihren großformatigen Geschwistern verstecken.

Als Bindeglied zwischen Gestern und Heute verstehen sich dekorativen Fliesen aus der Serie Powder des spanischen Herstellers Argenta.

Das Metroformat kennt man schon länger, auch Fliesen in Ziegeloptik oder Mosaike sind neben den neuen 3-D-Ausführungen an den Wänden sehr beliebt. Die spanischen Fliesenhersteller überraschen in jeder ihrer neuen Kollektionen mit innovativen Texturen, Mustern und Drucken. Dass es dabei am Fußboden nicht großformatig und monochrom zugehen muss, zeigen sie aktuell mit kleinen Formaten für eine aufregend neue und doch vertraute Bodengestaltung. „Zurück zu den Wurzeln“ haben sich die Designer gedacht und schlagen eine ganze Reihe von Quadraten, Rhomben und Hexagonen als Bodenfliesen vor. Ein Vorteil ist deren unendliche Gestaltungsmöglichkeit. So werden bei den spanischen Anbietern Keros und Ceramica Gomez kleine Retro-Mosaikmotive neben einfarbige Fliesen gesetzt, um dem Raum einen besonderen Akzent zu verleihen oder seine Funktion zu betonen. Generell wirken kleine Fliesenformate einfach gemütlicher, wie man bei den Ideen von Cevica sieht. Sanfte Farben und klassische Fliesenquadrate in matter Zementoptik verleihen dem Zimmer Charakter und passen zum aktuellen Wohntrend, der durch die nordische Farbpalette und den skandinavischen Einrichtungsstil geprägt ist. Ganz neu ist auch die Wiederbelebung von Erdfarben wie Braun, Ocker oder Dunkelrot. Auch das Thema Terrakotta ist brandaktuell: Die spanische Firma Aparici bringt Feinsteinzeug mit dem authentischen Aussehen der gebrannten Erden in einer pflegeleichten Version zurück. Typisch für Terrakottaböden sind auch immer kleine und ungewöhnliche Formate, die jetzt wieder mit der neuen Landhausstilbewegung ihren Weg in die Wohnräume finden. Viele weitere Ausstattungsbeispiele gibt es unter www.tileofspain.de. (epr) 

Tradition für die moderne Küche: Die gemusterten Fliesen der Serie Dalia von Cerámica Gómez.

Fotos: epr/Tile of Spain/Cerámica Gómez/Roca/Argenta

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Robi Rohrreinigung

„robi-rohrreinigung„

Schwarze Glas

„schwarze„

Holzbau

img Ramelsberg

RFranke Imobilien

img Ramelsberg