fbpx
Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2018

Spannende Theatervorführungen, abwechslungsreiches Programm in der Weihnachtswerkstatt, Post für den Weihnachtsmann – der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2018 hat für die kleinen Marktbesucher bis zum 29. Dezember ein vielseitiges, weihnachtliches Angebot und sorgt auch in diesem Jahr wieder für leuchtende Kinderaugen

Der Weihnachtsmarkt hat seit dem 28. November rund um den Dom St. Blasii und den Platz der Deutschen Einheit seine Pforten geöffnet und lädt Groß und Klein zum Stöbern und Genießen ein. Die kleinen Gäste erwartet ein weihnachtliches Programm mit Basteln, Theater und der Weihnachtsbäckerei. Neu in diesem Jahr: Weihnachtspostkarten mit Naturmaterialien.

Für leuchtende Kinderaugen und große Begeisterung sorgen die Stücke des Figurentheaters Fadenschein und des Figurentheaters Miriam Paul, die jeweils an den Adventssamstagen um 14:00 Uhr kostenlos im Braunschweigischen Landesmuseum zu sehen sind. In den kommenden Wochen stehen für die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer ab vier Jahren „Die kleine Zauberflöte“, „Drei Freunde“ und „Lenas Fenster“ auf dem Programm. Alle Aufführungen dauern circa 45 Minuten. Neben den samstäglichen Aufführungen findet bis zum 23. Dezember täglich das Puppentheater „Die kleine Adventsgeschichte“ unter freiem Himmel an der Heinrichslinde statt.

Die Weihnachtswerkstatt im Burggraben bietet in diesem Jahr für Kinder von vier bis zwölf Jahren ein buntes Programm aus Basteln, Märchenlesungen, der Weihnachtsbäckerei und Kerzenformen an. Geöffnet ist sie von Montag bis Samstag von 10:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr. Montags und sonntags können sich die Kinder auf eine ausgiebige Spielzeit mit hochwertigem Holzspielzeug und interessanten Gesellschaftsspielen freuen. Während donnerstags und samstags wie gewohnt Bastelzeit in der Weihnachtswerkstatt ist, wartet auf die Kleinen dienstags und freitags in diesem Jahr ein besonderes Highlight: Sie gestalten eigene Postkarten, die sie mit unterschiedlichen Naturmaterialien dekorieren. Die verschiedenen Weihnachtsbasteleien können sie im Anschluss mit nach Hause nehmen. Am Mittwoch liegt ein köstlicher Duft von Plätzchen und anderem Gebäck in der Luft: In der Weihnachtsbäckerei können die Kinder kleine Leckereien zaubern. Um auch Kindergarten- und Schulgruppen den Besuch der Weihnachtswerkstatt zu ermöglichen, können sich Gruppen mit bis zu zwölf Kindern vorab unter weihnachtsmarkt@braunschweig.de für Zeiträume von Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr anmelden.

Weihnachtswünsche können Kinder von hier aus per Post direkt an den Weihnachtsmann nach Himmelsthür schicken – bis zum 11. Dezember hängt der rote Wunschbriefkasten an der Weihnachtswerkstatt. Umschläge und Wunschzettel gibt es kostenlos in der Weihnachtswerkstatt, Briefmarken können Eltern dort käuflich erwerben. Alternativ können kleine Bastlerinnen und Bastler auch ihren selbstgemachten Wunschzettel von zu Hause mitbringen und vor Ort versenden. So fanden im letzten Jahr 160 Briefe ihren Weg nach Himmelsthür zum Weihnachtsmann.

Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar