Präsidium der KreativRegion

Das neue Präsidium der KreativRegion 2019: Sabina Kaluza, Andreas Cichon, Jens Martens (v.l.). Die KreativRegion ist eine Vereinigung kreativer Köpfe, die sich für die Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Bedeutung der Kreativwirtschaft in unserer Region einsetzt.

 

Andreas Cichon ist neuer Junior-Präsident des regionalen Verbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft, KreativRegion e.V. Die Mitglieder wählten den studierten Medien- und Kommunikationsdesigner im März in sein Amt.

In diesem Zuge übernahm Sabina Kaluza das Amt des Präsidenten, Jens Martens rückte zum Senior-Päsidenten auf. Dem jährlichen Turnus folgend, schied Dorothee Reinhardt aus dem Präsidium aus.

Mit dem neuen Junior-Präsidenten will der Verein den eingeschlagenen Weg der Expansion weiter verfolgen, so unter anderem den Kreativ-Rat mit Vertretern der elf Teilbranchen stärker zur Profilschärfung der Arbeitsfelder der KreativRegion einbinden. „Nicht zuletzt wollen wir weiterhin Vereine und Organisationen der Kreativ-Berufe ansprechen, sich bei uns als Mitglied zu engagieren und die regionale Kreativwirtschaft weiter nach vorne zu bringen“, fügt Andreas Cichon an. Verstärkt sollen in den Veranstaltungs-Serien Workshops eine Rolle spielen. „Neben der Vernetzung unserer Branche soll der Beratungsaspekt in den Vordergrund treten“, erklärt Cichon, „Vernetzung spielt aber auch noch eine große Rolle.“

Die KreativRegion ist der Dachverband der Kultur- und Kreativwirtschaft für die Region Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Peine, Helmstedt, Salzgitter, Wolfenbüttel und Goslar. Er vereint die Interessen der Teilbranchen Architektur, Buch, Design, Filmwirtschaft, Kunst, Markt für darstellende Künste, Musikwirtschaft, Pressemarkt, Rundfunk, Software-/Games-Industrie, das kreative Handwerk und den Werbemarkt. Weitere Infos finden Sie unter www.kreativregion.net.

Foto: oh/KreativRegion

Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.