Der Kulturnacht-Pin ist ab sofort für 5€ in den Konzertkassen der Braunschweiger Zeitung und an über 30 Veranstaltungsorten zu kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

Kulturnacht-Pin kaufen und Gutes tun: Am 22. Juni wird die ganze Stadt wieder zur Bühne: Über 300 Veranstaltungen werden an mehr als 100 Orten präsentiert. Geboten werden Musik, Tanz, Literatur, Kunst und vieles mehr, sodass die Besucherinnen und Besucher eine breite Vielfalt an kulturellen Eindrücken genießen können.

Das alles präsentieren etwa 2.500 Künstlerinnen und Künstler aus der Region, die ohne Gage auftreten. Nur mittels der Einnahmen aus dem Pin-Verkauf ist es möglich, den vielen Auftretenden eine Aufwandserstattung zu zahlen.
 
Dem beliebten Kulturnacht-Pin kommt auch dieses Jahr eine zentrale Rolle zu: Zum einen als Erkennungszeichen und zum anderen als Hauptfinanzierungsquelle dieses Großereignisses.
 
Die ersten Käuferinnen und Käufer des Pins waren die Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft am 24. Mai und demonstrierten so ihr Engagement für die Künstlerinnen und Künstler der Kulturnacht und damit der Region.
 
Erhältlich ist er ab sofort zum Preis von 5 Euro in den Konzertkassen der Braunschweiger Zeitung sowie an über 30 Veranstaltungsorten. Eine Auflistung der Vorverkaufsstellen ist auf www.braunschweig.de/kulturnacht veröffentlicht. Erstmals kann der Pin auch online vorab erworben werden. Besucherinnen und Besucher können so schnell und einfach die Kulturnacht unterstützen. Gleichzeitig ist der Kulturnacht-Pin am 22. Juni ab 16 Uhr bis Betriebsschluss als Fahrausweis der Braunschweiger Verkehrs-GmbH im Stadtgebiet Braunschweig (Tarifzone 40) gültig.
 
Live-Musik präsentieren die vielen Künstlergruppen u.a. auf den Open-Air-Bühnen auf dem Herzogin-Anna-Amalia Platz, dem Platz der Deutschen Einheit, dem Kohlmarkt, am Magnitor und dem Schlossplatz, im Garten des Hauses der Stiftungen am Löwenwall und im Rahmen des „Live for free“-Festival im Museumpark.

Erstmals wird es möglich sein, mit einem Oldtimer Bus zwischen den Orten der Kulturnacht zu wechseln und im Kleinen Haus des Staatstheaters treten Künstlerinnen und Künstler aus den Partnerstädten Braunschweigs auf. Ganz getreu dem Motto „Nutze den Tag, aber genieße die Nacht“ stehen zu später Stunde die Türen einiger Clubs offen.

Mit Vorzeigen des Kulturnacht-Pins wird ein Rabatt auf den Eintrittspreis gewährt.

Weitere Informationen und das Gesamtprogramm unter: www.braunschweig.de/kulturnacht.
Gefördert wird die Kulturnacht durch die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und zahlreiche weitere Unterstützer und Partner.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.