fbpx

Bild: Der Karnevalsvirus grassiert auch in Braunschweig. Schwungvolle Schlager, Karneval-Hits, Büttenreden und viel Tanz: Beim 147. Großen Büttenabend der BKG am 2. Februar in der Stadthalle ist alles vertreten – und der ganze Saal bebt mit.

Es ist wieder soweit – die Karnevalssession in der Löwenstadt nimmt jetzt so richtig Fahrt auf, bis am 3. März der Schoduvel durch Braunschweigs Innenstadt den Höhepunkt des närrischen Treibens setzt. Zu diesem 41. Karnevalsumzug, dem viertgrößten Umzug Deutschlands nach Köln, Düsseldorf und Mainz, werden wieder rund 250.000 Menschen aus Braunschweig, der Region, aus Niedersachsen und zahlreichen anderen Bundesländern die City bevölkern.

Zur Karnevalszeit geht es nicht nur in den rheinischen Karnevalshochburgen hoch her – auch in unserer Region feiern die Närrinnen und Narren bei zahlreichen Karnevalsveranstaltungen ausgelassen die „fünfte Jahreszeit“. Denn Braunschweig ist Norddeutschlands Karnevalhochburg, und so haben die Karnevalisten seit dem 11.11. des Vorjahres auch hierzulande das Zepter in der „fünften Jahreszeit“ in den närrischen Händen. Die Braunschweiger und ihr Karneval – das gehört untrennbar zusammen. Mit Stolz blicken die Karnevalisten der Löwenstadt auf die mehr als 700 Jahre alte Tradition närrischen Treibens in ihrer Stadt. Bis ins Jahr 1293 lässt sich die karnevalistische Tradition in den Braunschweiger Geschichtsbüchern zurückverfolgen. Der „Schoduvel“ ist damit sogar älter als der Kölner Karneval. In jeder Saison kommt der Braunschweiger Karneval mit den Sitzungen der drei Karnevalsgesellschaften richtig in Schwung. Gefeiert wird mit einem bunten, fröhlichen Programm, Garde- und Show-Tänzen, Gesangsbeiträgen und humorvollen Reden – alljährlich ein ausgelassenes Feuerwerk karnevalistischer Shows mit stimmungsvollen, unterhaltsamen Auftritten von Büttenrednern, Tanz- und Musik-Gruppen.

Den Reigen der großen Prunksitzungen eröffnet in diesem Jahr die Braunschweiger Karneval-Gesellschaft von 1872 e.V. mit ihrem 147. Großen Büttenabend am Samstag, 2. Februar, in der Stadthalle (Leonhardplatz). Beim Großen Büttenabend der BKG ab 19:11 Uhr im Großen Saal wird der Sängerin und Moderatorin Uta Bresan der Ehrenorden „Till – der Schelm – ein Mensch“ verliehen. Dazu gibt es Neues und Amüsantes vom Till, aktuelle Hits und Ohrwürmer, witzige Büttenredner und vieles mehr. Denn der BKG ist es gelungen, mitten in der Session 2018/2019 eine Bigband aus dem Rheinland („Die Weisweiler“), sowie den Comedian „Herr Niels“ für den Großen Büttenabend zu gewinnen. Und natürlich treten auch die vielen Aktiven der BKG auf, unter anderem die Okergirls, die Starletts, ein Mariechen-Medley, die Braunschweiger Burgsänger, der Komitee-Chor sowie die Büttenredner Herbert Oschek und der Till der BKG. Zudem begeistern wieder Tanzmariechen und Gardemädchen die Gäste mit ihren Auftritten und tollen Choreographien. Gefeiert wird bis weit nach Mitternacht.

Am darauffolgenden Tag (Sonntag, 3. Februar) heißt es dann um 15:11 Uhr: Vorhang auf für Norddeutschlands größten Kinderkarneval! Der Kinderkarneval steht ganz unter der Devise „von Kindern für Kinder“. Im Großen Saal der Stadthalle präsentieren beim „64. Kinderkarneval“ das Kinderprinzenpaar der Stadt und der Kinder-Till ein unterhaltsames Programm für kleine Karnevals-Fans. Hier erwartet das junge Publikum eine bunte Mischung aus karnevalistischem Tanz, Büttenreden, Musik-Darbietungen und Mitmach-Disco. Spiele, Spaß, Gesang und Vorführungen für kleine verkleidete und große Leute – und ganz zum Schluss fallen alle Luftballons vom Himmel. Für die Kinder gibt es keinen Sitzzwang. Herumtollen ist erwünscht. Aber auch die Eltern und Großeltern werden sich bei Kaffee und Kuchen an dem stimmungsvollen Programm erfreuen.

Bei der Karneval-Show der Mascheroder Karnevalgesellschaft (MKG) „ ‘ne Kappe Buntes“ am Samstag, 23. Februar, erleben Sie eine Prunksitzung, die anders ist, als Sie vielleicht erwarten. Das diesjährige Motto „Echt Karneval“ verspricht ab 19:11 Uhr im Großen Saal der Stadthalle wieder eine abwechslungsreiche, freche und fetzige Mischung aus Garde- und Show-Tänzen, stimmungsvollen Gesangsbeiträgen, witzigen Büttenreden und vielen Überraschungen. Es darf gestaunt, geschunkelt, mitgesungen und gelacht werden. Und im Anschluss wird die große After-Show-Party mit DJ, Tanz, den Akteuren des Abends und vielen interessanten Gästen gefeiert und noch die Nacht zum Tag gemacht. Egal ob in Abendgarderobe, kostümiert oder ganz leger – feiern Sie Karneval mit den Mascherodern und erleben Sie Braunschweigs frischesten Karneval. Hausgemacht, authentisch und von hier.

Am Fastnachtsfreitag (1. März) lassen dann die Närrinnen der Stadt auf ihrem stimmungsvollen Weiberfastnachts-Abend die Puppen im Congress-Saal der Stadthalle tanzen. Ab 20:11 Uhr starten die emanzipierten Weiber der BKG in diesem Jahr mit dem Motto „Pyjama-Party – geschlafen wird zu Hause“ in die 41. Weiberfastnacht. Diese Weibersitzung mit familiärem Touch wird alle drei Karnevalgesellschaften aus Braunschweig auf die Bühne bringen. Natürlich dürfen auch Männer an diesem bunten Abend teilnehmen. Allerdings sind ihnen Spott und Hohn und gekürzte Krawatte sicher – unfair ist, wer hier ohne Binder auftaucht!

Bevor der Höhepunkt des närrischen Treibens, der große Karnevalsumzug unter dem Motto „Lachen, tanzen überall, so feiert Brunswiek Karneval“ am 3 März – traditionell am Sonntag vor Rosenmontag – ab 12:40 Uhr durch die Innenstadt zieht, findet am Tag zuvor (Samstag, 2. März) noch die Große Prunksitzung der Karneval-Vereinigung der Rheinländer e.V. (KVR) statt. Im Großen Saal der Stadthalle erwartet Prinz Clemens IV – die KVR stellt aus altem Brauch den Prinzen des Braunschweiger Dreigestirns – pünktlich um 19:11 Uhr sein närrisches Volk. Wie immer verspricht die Prunksitzung den Zuschauern einen Abend voller großartiger Unterhaltung für Jung und Alt. Nicht nur die Aktiven mit ihren Darbietungen, sondern auch die Glanzlichter des Abends laden herzlich zum Mitsingen, Klatschen und zu Braunschweigs längsten Polonaisen ein. Und: Kostümierung ist gerne gesehen – allerdings keine Pflicht. Im Anschluss kann noch lange bei der Prinzen-Party mit DJ Galaxy weitergefeiert werden.

 

Ein buntes, karnevalistisches Programm für kleine Karnevals-Fans

Ein buntes, karnevalistisches Programm für kleine Karnevals-Fans: Beim 64. Kinderkarneval der BKG am 3. Februar gibt es nichts Langweiliges – drei Stunden lang staunen und lachen, spielen, tanzen, singen, springen und durch die Stadthalle rutschen. Ganz unter der Devise „von Kindern für Kinder“ erwartet das junge Publikum eine bunte Mischung aus karnevalistischem Tanz, Musik-Darbietungen, Spielen und Mitmach-Disco. Und ganz zum Schluss fallen alle Luftballons vom Himmel.

die Karneval-Show der MKG eine Prunksitzung in der Stadthalle

Erlebt am 23. Februar mit ‘ne Kappe Buntes – die Karneval-Show der MKG eine Prunksitzung in der Stadthalle, die anders ist, als Ihr vielleicht erwartet. Es erwartet euch ein abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Musik, Büttenreden und vielen Überraschungen – hausgemacht, authentisch und von hier.

Braunschweig im rheinländischen Karnevalsfieber

Braunschweig im rheinländischen Karnevalsfieber: Der Höhepunkt des Braunschweiger Karnevals ist der Umzug „Schoduvel“ am 3. März, der traditionell am Sonntag vor Rosenmontag stattfindet.

Foto 1: oh/Veranstalter

Foto 2: oh/Veranstalter

Foto 3: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.