fbpx
Der Sportausschuss des Deutschen Städtetages kam in den vergangenen Wochen nachBraunschweig.

Der Sportausschuss des Deutschen Städtetages tagte in der vergangenen Woche in der Löwenstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zweimal jährlich tagt der Sportausschuss des Deutschen Städtetages, das zentrale Gremium der deutschen Städte zu sportpolitischen Fragen.

Mitglieder sind Oberbürgermeister, Bürgermeister und Sportdezernenten aus Städten in allen Bundesländern. Am Donnerstag und Freitag fand die Frühjahrssitzung 2019 auf Einladung der Stadtverwaltung in Braunschweig statt.

Nach einer Begrüßung des Gremiums durch Oberbürgermeister Ulrich Markurth standen Themen von deutschlandweitem Interesse auf der Tagesordnung, etwa die Bäderinfrastruktur in Deutschland, die Digitalisierung im Sport sowie „Sport gegen Rassismus„. Als Gastgeber der Sitzung bestand für Braunschweigs Ersten Stadtrat Christian Geiger außerdem Gelegenheit, dem Sportausschuss die erfolgreich durchgeführte Sportentwicklungsplanung der Stadt Braunschweig vorzustellen und deren besonderen Schwerpunkt „Inklusion im und durch Sport“, außerdem einige schon umgesetzte Maßnahmen des Masterplans Sport 2030.

Außerdem war der Vorsitz des Gremiums neu zu besetzen, da der bisherige Vorsitzende Dr. Herbert Dierker (Berlin) seit der vergangenen Sitzung in den Ruhestand getreten war. Einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde Erster Stadtrat Geiger.

Bei einer kurzen Rundfahrt am Ende des ersten Tagungstages blieb auch Zeit, die aktuelle Entwicklung der Braunschweiger Sportinfrastruktur an zwei städtisch geförderten Beispielen zu zeigen: dem Boulder- und Kletterzentrum am Westbahnhof sowie dem Sportzentrum des MTV Braunschweig in der Güldenstraße, das demnächst um ein Sportfunktionsgebäude erweitert werden soll.

„Dies sind beides im wahrsten Sinne des Wortes Vorzeigeprojekte, die nur mit großer finanzieller Unterstützung der Stadt Braunschweig umgesetzt bzw. angegangen werden konnten“, so Christian Geiger am Rande der Tagung. „Es hat mich sehr gefreut, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer zweitägigen Sitzung die Sportstadt Braunschweig nahe bringen zu dürfen.“

 

Foto: oh/©Stadt Braunschweig/Michaela Heyse

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ihr Maler & Bodenleger

„aquarium„