fbpx

Der Sozialverband Deutschland in Braunschweig hatte am Samstag, 10. August 2019, den „Tag des SoVD“ veranstaltet.

 

 

 

 

 

 

Der Sozialverband Deutschland in Braunschweig hatte am Samstag, 10. August 2019, den „Tag des SoVD“ veranstaltet.

In dem vom Verband betriebenen Begegnungszentrum Stadtpark fand an dem Tag eine erweiterte Kreisvorstandsitzung, ein sozialpolitisches Kreisfrauenfrühstück sowie eine Informationsveranstaltung für Neu-Mitglieder statt. Insgesamt kamen rund 120 Gäste. Es wurde an dem Tag über alle Ebenen des Verbandes informiert, auch die Jugendorganisation des SoVD stellte sich vor. Ebenso wurde über die Tätigkeiten der 9 Ortsverbände der Stadt berichtet.

„Nicht nur unseren neuen Mitgliedern fehlt oft die Kenntnis über das gesamte Leistungsangebot des Verbandes. Da wollten wir an diesem Tag Aufklärungsarbeit leisten.“, sagt Reiner Knoll, 1. Kreisvorsitzender des SoVD in Braunschweig. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) vertritt die sozialpolitischen Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und der behinderten Menschen. Der Verband vertritt seine Mitglieder zudem gegenüber Behörden und vor den Sozialgerichten. Rund 570.000 Mitglieder sind bundesweit im SoVD organisiert. Er wurde 1917 als Kriegsopferverband gegründet. Auch der SoVD in Braunschweig hilft Ihnen rund um die Themen Rente, Pflege, Gesundheit, Behinderung und Hartz IV.

Foto: oh/SoVD in Braunschweig

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.