fbpx
Das „6. Braunschweiger Bierfest“ wird am 25. Juli ab 17:00 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit eröffnet.

Gastronomen, verschiedenste Brauereien und Brauer aus aller Welt präsentieren auf dem „6. Braunschweiger Bierfest“ vom 25. bis 27. Juli die Vielseitigkeit ihrer Bierspezialitäten. Das eigene „Bierfest-Bier“ spiegelt die neue Braukultur und die aktuellen Trends in der Craft-Beer-Szene wider.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Platz der Deutschen Einheit wird vom 25. bis 27. Juli wieder zur gigantischen Open-Air-Kneipe.

Zahlreiche Gastronomen, verschiedenste Brauereien und Brauer präsentieren drei Tage lang über 250 Biere aller Braustile aus 50 Ländern und die Vielseitigkeit ihrer Bierspezialitäten beim „6. Bierfest“ in Braunschweig.

Das Festformat, das in diesem Sommer noch durch 14 weitere deutsche Städte tourt, hat einen klaren Auftrag: Mit dem Bierfest will der Veranstalter einen Querschnitt der nationalen und internationalen Braukunst aufzeigen und einen Einblick in die grenzenlose Vielseitigkeit des Bierbrauens geben. Die Besucher können zwischen Bierspezialitäten der traditionellen, als auch der jungen Brauereien aus dem In- und Ausland wählen – alle sollen bei dem Fest auf ihren Geschmack kommen. Eine gute Beratung an den Ständen ist deshalb selbstverständlich.

Durch die immer noch wachsende Craft-Beer-Bewegung entwickelt sich auch unser Fest stetig weiter“, freut sich der Veranstalter Michael Solms von der GiG Linden GmbH aus Hannover, der 2013 als einer der Ersten in Deutschland den Mut hatte, dem Bier ein eigenes Fest zu widmen. Das damals noch sehr angestaubte Image des Hopfen-Getränks hat sich inzwischen komplett gewandelt. „Die Braukultur ist wieder Kult,“ erklärt Solms. Dadurch wachse auch stetig das Angebot, das den Besuchern der Bierfeste geboten werden könne. „Dieses Mal haben wir beispielsweise ein Brewcomer-Zelt, in dem einige junge Craft-Brauer gemeinsam ihre Brau-Neuheiten vorstellen.“

Unter den über 250 verschiedenen Bieren wird auch wieder das „Bierfest-Bier“
erhältlich sein. „Dieses wird bei der befreundeten Brauerei Lemke aus Berlin-Mitte gebraut und ist in diesem Jahr ein India Pale Lager – ein noch sehr junger Bierstil in Anlehnung an die dryhopped India Pale Ales (IPAs)“, erläutert der Veranstalter. Dem Hopfen verdankt dieses mit 6,1 % Alkoholgehalt relativ leichte Bier seine fruchtigen Aromen von Orangen, Zitronen und Grapefruits. Auf der anderen Seite bietet dieses Bier den malzig-herben Geschmack und die typische Spritzigkeit eines untergärigen Lagerbiers. „Wie bei diesem Bierstil geschehen, sind es die spannenden neuen Kreuzungen von traditionellen Brauarten, die der Craft-Beer-Bewegung immer neuen Schwung verleihen“, ist sich Solms sicher.
Das Fest wird also auch für Kenner der Szene einige Neuentdeckungen präsentieren.

Und da ein gepflegtes Bier mit leckerem Essen und guter musikalischer Unterhaltung gleich noch mal so gut schmeckt, ist selbstverständlich für beides ebenfalls gesorgt. An allerlei Food-Ständen gibt es verschiedenste Speisen – von Grillspezialitäten über ausgewählte Käse-Leckerbissen bis hin zu köstlichen Asia-Gerichten. Das „6. Braunschweiger Bierfest“ wird am Donnerstag (25. Juli) ab 17:00 Uhr auf dem Platz der Deutschen Einheit eröffnet, am Freitag ist es ab 17:00 Uhr und am Samstag ab 14:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

Das Bierfest auf dem Platz der Deutschen Einheit.

Der anhaltende Craft-Beer-Boom beflügelt auch das Fest-Angebot beim Bierfest auf dem Platz der Deutschen Einheit. Über 250 Biere aus 50 Ländern warten auf die Besucher am „längsten Tresen“ in der Innenstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: oh/Veranstalter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.