Montag, Mai 27Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Verwaltung stellt Konzept für gute Erreichbarkeit der Innenstadt in der Vorweihnachtszeit vor

In der Vorweihnachtszeit locken der Weihnachtsmarkt und die

Innenstadt Menschen aus der gesamten Region nach Braunschweig.

Vor dem Hintergrund der Sanierungsarbeiten in der Tiefgarage Packhof, die voraussichtlich bis Ende 2024 geschlossen bleibt, hatte der Arbeitsausschuss Innenstadt (AAI) die Stadt gebeten, ein Konzept für die gute Erreichbarkeit der Innenstadt in der Vorweihnachtszeit zu entwickeln. Die Verwaltung hat die geplanten Maßnahmen beim gestrigen Innenstadtdialog vorgestellt.

„Es war uns wichtig, schnell ein Konzept zu entwickeln, um in der Vorweihnachtszeit die Bedingungen dafür zu schaffen, dass unsere Innenstadt mit ihren Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomieangeboten gut erreichbar ist“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum.

Die Öffnungszeiten in den städtischen Tiefgaragen wurden angepasst. In der Tiefgarage Magni ist die Einfahrt bis 22 Uhr, die Ausfahrt rund um die Uhr möglich. In der Tiefgarage Eiermarkt Einfahrt bis 21 Uhr, Ausfahrt ebenfalls rund um die Uhr. Außerdem soll der Wollmarkt an den Adventssamstagen fürs Parken freigegeben werden. Vorgesehen ist derzeit, dass dort temporär ca. 40 Parkplätze zur Verfügung stehen werden. Der Parkplatz wird ausgeschildert.

Die weiteren Parkhäuser in der Innenstadt Wilhelmstraße (schließt um 23.30 Uhr), Parkhaus Haus Grüner Löwe (schließt um 23 Uhr), Wallstraße (rund um die Uhr geöffnet), Steinstraße (rund um die Uhr geöffnet), ParkmaxX (schließt um 2 Uhr), Schlossarkaden (schließt um 21.30 Uhr), Schützenstraße (schließt um 20.30 Uhr) werden von externen Anbietern betrieben. Die Öffnungszeiten (bis auf das Parkhaus Schützenstraße) umfassen weitgehend die Öffnungszeiten der Geschäfte sowie des Weihnachtsmarktes.

Darüber hinaus ist vorgesehen, an den Adventssamstagen (2., 9., 16. und 23. Dezember) einen Park & Ride-Service vom Messegelände aus anzubieten. Das Messegelände öffnet dann von 9 bis 21.30 Uhr als Parkplatz (Einlass/Ticketverkauf von 9 bis 20 Uhr). Autofahrerinnen und Autofahrer können dort bequem das Auto abstellen und bekommen gegen eine Gebühr von 1 Euro pro Person ein Bändchen zur Nutzung der Buslinie 413 auf dem Streckenabschnitt Messegelände – Rathaus. Haltestellen: Messegelände – Theodor-Heuss-Straße – Holzhof (VW-Halle) – Friedrich-Wilhelm-Platz – Friedrich-Wilhelm-Straße – Münzstraße – Rathaus, in Gegenrichtung: Rathaus – Packhof – Hintern Brüdern – Altstadtmarkt – Güldenstraße – Südstraße – Holzhof (VW-Halle) – Theodor-Heuss-Straße – Messegelände. Die Buslinie verkehrt an diesen Tagen von 9 Uhr bis 20.30 Uhr im 15-Minuten-Takt durch die Innenstadt. Die Fahrten erfolgen mit Gelenk- statt Solobussen und werden bei Bedarf verstärkt. Kinder unter 6 Jahren fahren im Verbundtarif Region Braunschweig kostenlos.

Reguläre Park & Ride-Plätze mit Anbindung an die Stadtbahn gibt es zudem an den Standorten Heidberg (Thüringenplatz), Stöckheim (Salzdahlumer Weg), Lincolnsiedlung, Petzvalstraße und Friedrich-Seele-Straße, sowie mit Anbindung zum Bus in Riddagshausen (Gänsekamp) und Salzdahlumer Straße (Rote Wiese).

Die Informationen zur Erreichbarkeit der Braunschweiger Innenstadt sind auch unter www.braunschweig.de/erreichbarkeit-advent zu finden.

Foto: oh/Pixabay