Dienstag, Juli 16Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Das Waldforum Riddagshausen lädt im Januar ein

 

Herzliche Einladung in den Winterwald und ins Waldforum Riddagshausen!

Freitag, 05. Januar 2024, von 10.00 – 15.00 Uhr

Waldforum-Juniortag: „Tiere im Winter“, für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Wie überleben die Tiere in der kalten Jahreszeit? Einige Vögel fliegen in den Süden, Igel machen Winterschlaf, Eichhörnchen halten Winterruhe, Kröten graben sich tief in den Boden ein. Andere Tiere sind auch im Winter aktiv. Spielerisch lernen wir die unterschiedlichen Strategien der Tiere kennen und erproben, wie und wo der beste Schutz gegen die Kälte gelingt. Zum Abschluss machen wir ein Lagerfeuer und backen Stockbrot.

Bitte an waldfeste Kleidung und eigene Verpflegung denken. Kosten: 20,00 €Leitung: Stefanie Bucher-Pekrun und Heike Meusel (zertifizierte Waldpädagoginnen)

Treffpunkt: Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, Braunschweig (Buslinie 418 bis Grüner Jäger)

Veranstalter: Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V., Tel.: 0531 / 707 48-33, unterstützt vom Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen der Niedersächsischen Landesforsten; der Bürgerstiftung Braunschweig, der Maue-Stiftung, der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und der Stiftung Zukunft Wald

Anmeldung online: https://waldforum.events


 

Sonntag, 07. Januar 2024, von 11.00 – 16.00 Uhr

Winterfuchs – Familiensonntag

<< „Ausgefuchste Walderlebnisführung“ um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr mit Christiane Neugebauer (Waldpädagogin)

<< „Fabelhafte Fuchsgeschichten“ um 12.00 und 14.00 Uhr mit Heike Meusel (Waldpädagogin)

<< Kinderkreativaktion

<< frische Waffeln, Braunschweig-Biokaffee, Wildwürstchen, hausgebackener Kuchen

Ort: Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, 38104 Braunschweig (Buslinie 418 „Grüner Jäger“)

Veranstalter: Niedersächsische Landesforsten/Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen, Keine Anmeldung, Eintritt frei

Bitte möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad kommen, da die Parkplätze begrenzt sind. Die Sonntagsöffnungen sind eine Initiative von den Nds. Landesforsten / Waldforum Riddagshausen und dem Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V., unterstützt durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig. waldforum-riddagshausen.de


Samstag, 20. Januar 2024, 13:00 – 15:00 Uhr

WINTERBLUES – Waldbad

Mitten im Winter warm eingekuschelt nach draußen gehen, eine Tageslichtdusche nehmen und mit allen Sinnen in die winterliche Atmosphäre des Waldes eintauchen. So gelingt es, vom Alltag abzuschalten, unser Wohlbefinden zu verbessern und den Winterblues zu vertreiben. In Begleitung einer Waldgesundheitstrainerin schlendern Sie entspannt durch den Wald und erlernen einfache Übungen, die Ihre Körperwahrnehmung stärken und die dazu beitragen, Ihrer Umwelt und sich selbst mit mehr Achtsamkeit zu begegnen.

Bitte warme, bequeme wald- und wettertaugliche Kleidung mit festen Schuhen, einen kleinen Rucksack mit einer Thermoskanne heißem Tee. Im Wald gilt Rauchverbot. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Haftung.

Kosten: 25,00 €

Leitung: Dr. Judith Rehberg (Ärztin, zertifizierte Waldgesundheitstrainerin (WALDWOHL®) und zertifizierte Waldpädagogin)
Treffpunkt: Timmerlaher Busch – Madamenweg 91, 38120 Braunschweig (Parkplatz am Raffteichbad, Bus 418 „Raffteichbad“)
Veranstalterin: Dr. Judith Rehberg, Braunschweig
Anmeldung bitte per E-Mail an: rehigel@web.de

Weitere Informationen und Tickets auch unter: www.waldwohl.de/index.php/waldwohl-erlebnisse


Waldwissen-Vortragsreihe:

Montag, 22. Januar 2024, um 17.30 Uhr

Eichen als Hoffnungsträger im Klimawandel

Wälder ohne Eichen? Für die meisten von uns unvorstellbar! Eichen haben zwar eine ausgeprägte Widerstandsfähigkeit, aber auch sie leiden unter den Folgen von Trockenheit, Insektenfraß und pilzlichen Schaderregern. Wie kann man testen, ob eine Eiche widerstandsfähiger ist als ihr Nachbar? Im Forschungsprojekt „Survivor Oaks“ werden genau dafür Methoden entwickelt und Eichen getestet.

Referentin: Dr. Hilke Schröder, Thünen Institut für Forstgenetik, Großhansdorf

Ort: Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, 38104 Braunschweig (Buslinie 418 „Grüner Jäger“)

Veranstalter: Niedersächsische Landesforsten/Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen

Keine Anmeldung, Eintritt frei

Bitte möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad kommen, da die Parkplätze begrenzt sind. Die Vortragsreihe ist eine Initiative von den Nds. Landesforsten / Waldforum Riddagshausen und dem Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V., unterstützt durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig, der Ländlichen Erwachsenenbildung und der Stiftung Zukunft Wald.


Samstag, 27. Januar 2024, von 10.00 – 15.00 Uhr

Waldforum-Juniortag: „Tiere im Winter“, für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Wie überleben die Tiere in der kalten Jahreszeit? Einige Vögel fliegen in den Süden, Igel machen Winterschlaf, Eichhörnchen halten Winterruhe, Kröten graben sich tief in den Boden ein. Andere Tiere sind auch im Winter aktiv. Spielerisch lernen wir die unterschiedlichen Strategien der Tiere kennen und erproben, wie und wo der beste Schutz gegen die Kälte gelingt. Zum Abschluss machen wir ein Lagerfeuer und backen Stockbrot.

Bitte an waldfeste Kleidung und eigene Verpflegung denken. Kosten: 20,00 €

Leitung: Stefanie Bucher-Pekrun und Heike Meusel (zertifizierte Waldpädagoginnen)

Treffpunkt: Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, Braunschweig (Buslinie 418 bis Grüner Jäger)

Veranstalter: Förderverein Waldforum Riddagshausen e.V., Tel.: 0531 / 707 48-33, unterstützt vom Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen der Niedersächsischen Landesforsten; der Bürgerstiftung Braunschweig, der Maue-Stiftung, der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und der Stiftung Zukunft Wald

Anmeldung online: https://waldforum.events


Letzter Ausstellungstag am 04. Februar 2024!

Ausstellung im Waldforum Riddagshausen:

„Pilze und Menschen“ – Fotografien von Anton Soloveychik

„Pilze und Menschen“ ist ein künstlerisches Forschungsprojekt. Die aktuelle Ausstellung zeigt lediglich einen Teil des Projektes und ermöglicht einen Einblick in die Arbeitsprozess des Künstlers und seine Forschung.

Zu sehen sind eine S/W und dreizehn Farbfotografien sowie eine Videoinstallation. In „Pilze und Menschen“ erforscht Anton Soloveychik die Eigendarstellung der Natur an Beispielen von Pilzen und wie sie von Mensch wahrgenommen werden.

Die porträtierten Pilze, ziehen den Betrachter nah an sich heran. Es entstehen nonverbalen Unterhaltungen zwischen dem Wald und den Menschen, die nur durch das Zusammentreffen ausgelöst werden.

Der Künstler fuhr zurück in seine Heimat in die umliegenden Wälder von Sankt-Petersburg. Dort wurde er zum Pilzsammler und Archivar dieser filigranen, charaktervollen Gestalten. Man möchte geradezu dabei gewesen sein bei der Entdeckung dieser kleinen versteckten Gewächse. Durch ihre Form und Farbe, ihre Präsenz in der Natur in eine Mikroebene des Waldes verzaubern Pilze und bringen uns zum Nachdenken.

Anton Soloveychik wurde in Sankt- Petersburg, Russland geboren. Er studierte Geografie und Ökologie in St.- Petersburg. 2009/10 absolvierte Soloveychik die Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig wo er bei Marina Abramović, Dörte Eißfeldt, Mara Mattuschka und Birgit Hein studierte. Soloveychiks Arbeit umfasst Fotografie, Performance, Klang, Grafik, Film. Seine fotografischen Arbeiten geben Rätsel auf, sie entführen den Betrachter in eine Welt von ungewöhnlichen Gestalten und Ereignissen.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten Montag, Mittwoch, Freitag von 10.00 – 14.00 Uhr und an den Familiensonntagenbesucht werden

Ort: Waldforum Riddagshausen, Ebertallee 44, Braunschweig (Buslinie 418, Grüner Jäger)

Veranstalter: Anton Soloveychik in Kooperation mit dem Walderlebniszentrum Waldforum Riddagshausen Keine Anmeldung, Eintritt frei


Fotos: oh/Veranstalter