Donnerstag, Februar 29Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Pflege unter dem Regenbogen

Das Sozialreferat der Stadt Braunschweig lädt am Donnerstag,11. Januar, um 18 Uhr zu einem Vortrag und moderierten Gespräch zum Thema „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Pflege“ in das KULT Theater, Hamburger Str. 273/C2 ein. Unter dem Titel „Pflege unter dem Regenbogen“ wird Kirsten Marquart von der Schwulenberatung Berlin der Frage nachgehen, wie eine LSBTIQ*-sensible Pflege aussehen kann. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Perspektive von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*), die als pflegebedürftige Menschen in der Pflege aus Angst vor Diskriminierung häufig nicht geoutet sind.

 

Diese Angst ist zum einen historisch geprägt – z.B. ältere schwule Männer wurden in dem Großteil ihrer Lebenszeit strafrechtlich für ihre Homosexualität verfolgt. Zum anderen werden unterschiedliche Körper oder unterschiedliche Lebens- und Liebensformen auch in unserer heutigen Gesellschaft von vielen nicht akzeptiert. Welche Maßnahmen es in der Pflege gibt, um diese Personengruppe besser inkludieren zu können, wird anhand des Qualitätssiegels „Lebensort Vielfalt“ erläutert.

 

Im Anschluss befindet sich die Hauptreferentin im moderierten Gespräch mit Vera Beiderbeck (Verein für sexuelle Emanzipation) und Katharina Brandt, ambet e.V., sowie Marco Rach, hbe Dienstleistungen UG. Beide Unternehmen sind Braunschweiger Pflegedienstleister. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht notwendig. Für Fragen stehen Dr. Jan Weber oder Mareike Walther unter 0531 / 470 – 7154 / -7370 oder per E-Mail unter sozialreferat@braunschweig.de zur Verfügung.

Foto: AdobeStock