Donnerstag, Februar 22Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

CDU, BIBS und FDP wollen Hochwasserschutz in Querum und Riddagshausen neu denken

Das aktuelle Hochwasser hat insbesondere in Riddagshausen und Querum zu Schäden geführt.

In den letzten 20 Jahren wurde im Bereich Hochwasserschutz einiges getan.

Dennoch hat das aktuelle Hochwasser insbesondere in Riddagshausen und Querum zu Schäden geführt. Die Neubaugebiete in Querum wirken sich ebenfalls negativ auf die Entwässerung des Ortsteils aus. Dabei geht es nicht nur um das Wasser, welches über die Oberfläche in Keller und Gebäude fließt, sondern auch in Keller drückendes Grundwasser und Wasser, welches durch die Kanalisation in die Häuser drückt. Daher haben CDU, BIBS und FDP zur nächsten Sitzung im Stadtbezirksrat Wabe-Schunter-Beberbach am 25.01.2024 als ersten Schritt eine Anfrage gestellt. Es geht darum, wie und ob die Verwaltung eine detaillierte Erhebung der Schäden auch bei betroffenen Privathaushalten durchführen wird oder bereits Zahlen vorliegen. Zudem sollte eine finanzielle Unterstützung betroffener Haushalte und Betriebe geprüft werden.

Bezüglich der Ausgleichsflächen, Hochwasserschutzmaßnahmen, möglicher Deiche, Entwässerung und Kanalisation, auch in den geplanten Neubaugebieten stellt sich die Frage nach Anpassungsbedarf. Hochwasser wie wir sie gerade erleben werden in Zukunft wahrscheinlich häufiger auftreten und darauf müssen wir uns vorbereiten.

Foto: oh/veranstalter