Montag, Juni 24Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Braunschweiger Filmfestjahr startet galaktisch im Planetarium Wolfsburg

Die Zusammenarbeit zwischen dem BIFF und dem Planetarium Wolfsburg wird auch in diesem Jahr fortgesetzt und Cineast:innen dürfen sich auf Filmabenteuer in 2024 freuen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Braunschweig International Film Festival (BIFF) und dem Planetarium Wolfsburg wird auch in diesem Jahr fortgesetzt und Cineast:innen dürfen sich auf zahlreiche galaktische Filmabenteuer in 2024 freuen.

Den Anfang macht am Freitag, den 26. Januar das Kurzfilmprogramm SHORTS FROM OUTER SPACE, das die Zuschauer:innen aus dem Kuppelsaal des Planetariums in weit entfernte Galaxien entführt.

Am Freitag, den 26. Januar, eröffnet das Braunschweig International Film Festival (BIFF) gemeinsam mit dem Planetarium Wolfsburg das neue Festivaljahr mit dem Kurzfilmprogramm SHORTS FROM OUTER SPACE. Mit Vorfreude auf ein Jahr voller begeisternder Filmveranstaltungen erklärt Co-Festivalleiterin Karina Gauerhof: „Auch in diesem Jahr wollen wir Filmbegeisterte aus Braunschweig und der Region das ganze Jahr mit spannenden Sonderveranstaltungen unterhalten. Besonders freuen wir uns, mit dem Planetarium weiterhin einen engen Partner an der Seite zu haben, der mit seinem Kuppelsaal ein einzigartiges Ambiente schafft und bereits in der Vergangenheit für tolle Filmerlebnisse gesorgt hat.“

„Unmittelbares, experimentelles und authentisches“ Filmprogramm

Das Kurzfilmprogramm SHORTS FROM OUTER SPACE präsentiert sieben vielfältige internationale Kurzfilme, die jeweils ihre ganz eigene galaktische Geschichte erzählen. In dem Film BLUSH – AN EXTRAORDINARY VOYAGE wird der einfache Besuch eines Lebensmittelgeschäfts für den 18-jährigen finnisch-kosovarischen Fatu, der zum ersten Mal in der Öffentlichkeit Make-up trägt, zu einer persönlichen und nervenaufreibenden Mondlandung. Währenddessen würde die kleine Spinne Temi in SWING TO THE MOON alles für ihren großen Traum tun: den allgegenwärtigen Mond einzufangen, der jede Nacht sein Licht über ihr Netz wirft.
Auch Eileen Pollex, Geschäftsführerin des Planetariums, zeigt sich begeistert über die Fortführung und Erweiterung der erfolgreichen Kooperation: „Die Kurzfilme sind unmittelbar, experimentell und authentisch und sie bringen uns die Welt – und in unserem Fall das Weltall – auf tiefgründige und spielerische Weise näher! Ich freue mich, dass wir nach den erfolgreichen gemeinsamen planetarischen Abenden mit Filmklassikern, uns mit dem Kurzfilmprogramm SHORTS FROM OUTER SPACE nun neuen, innovativen Filmformen widmen.“

Das Braunschweig International Film Festival und das Planetarium Wolfsburg laden alle Interessierten herzlich ein, am 26. Januar um 19 Uhr an diesem galaktischen Kurzfilmabenteuer teilzunehmen.

Kurzfilmprogramm SHORTS FROM OUTER SPACE:

Freitag, 26. Januar 2024, um 19:00 Uhr im Planetarium Wolfsburg
Uhlandweg 2, 38440 Wolfsburg
Tickets unter: https://planetarium-wolfsburg.de/de/programm-veranstaltungen/specials/shorts-from-outer-space/

Weitere Informationen und Updates zum BIFF unter:

www.filmfest-braunschweig.de
www.instagram.com/filmfestivalbraunschweig
www.facebook.de/braunschweiginternationalfilmfestival


Foto: oh/Filmfest Braunschweig