Samstag, April 20Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Bogenschießen: Sensationelles Ergebnis der Schulmannschaft der IGS Querum

Am vergangenen Wochenende fanden die bundesweiten Vergleichswettkämpfe im Bogenschießen statt. Die Meisterschaft im Bogenschießen wurde in Gudensberg vom Veranstalter, dem DSB ausgetragen. Es wurden 60 Pfeile und 12 Probefeile auf 18 Metern geschossen.

Die Schulmannschaft der IGS Querum mit den Schülern Maja Baumgärtel, Eslem Yildiz und Tim Zelder haben einen sensationellen 3. Platz mit 1108 Ringen erkämpft. Die Ersatzschützin Joline Schmottlach konnte aufgrund einer verstauchten Hand leider nur als Unterstützung am Wettkampf teilnehmen. Diese herausragende Teamleistung wurde von den Einzelergebnissen noch weiter gesteigert. 

Zunächst wurden 60 Pfeile geschossen und die maximale Ringzahl war 600. Da es sich bei diesem Wettkampf um Schulmannschaften handelt und kein tägliches Training vollzogen wurde, sind Ergebnisse im mittleren Bereich völlig normal. Im Wettkampf wurde von Maja Baumgärtel bei ihrem ersten Wettkampf 398 Ringe erzielt und hiermit wurde sie in der Einzelwertung in der Jugendklasse verdiente Siegerin. Maja schießt erst seit einem halben Jahr in der Bogenschieß-AG der IGS Querum und ist mit dem Ergebnis und dem 1. Platz völlig von ihrer Leistung überrascht gewesen. 

Tim Zelder wurde mit starken 390 Ringen verdienter Vizemeister in der Jugendklasse. Tim trainiert seit vier Jahren in der Bogenschieß-AG der IGS Querum und hat auch schon erfolgreich an der Kreismeisterschaft teilgenommen. Sein persönlicher Rekord wurde im Schulvergleich erneut verbessert. 

Die sehr gute Teamleistung wurde auch von Eslem Yildiz mit einem großartigen 5. Platz in der Jugendklasse abgeschlossen. Sie hat auch schon erfolgreich an der Kreismeisterschaft teilgenommen und im Schulvergleich ihre persönliche Bestleistung geschossen. 

Die Schulmannschaft der IGS Querum trat zum zweiten Mal bei diesem Wettkampf an und konnte sich auf den 3. Platz verbessern im Gegensatz zum 5. Platz aus dem letzten Jahr. 

Die Betreuer/Trainer Philipp Wendt und Nils Kanitz (betreuender Lehrer) haben eine ausgezeichnete Leistung aller Schützen im Wettkampf gesehen. Alle Schützen schossen ihre persönlichen Bestleistungen und waren auch mit dem Wettkampf vollumfänglich zufrieden. Der bundesweite Schulvergleich findet einmal im Jahr statt. 

Die Kosten wurden von mehreren Stellen übernommen. Die meiste Unterstützung wird durch die Kooperation mit dem Schützenverein Querum und Philipp Wendt (Betreuer/Geschäftsführer) der die Schüler trainiert und in Form gebracht hat. Ebenso auch von Thorsten Wendt der als Präsident des Vereins alles voll und ganz unterstützt. Dank auch an die Dampfbäckerei Zelder für die Verpflegung. 

Diese großartigen Ergebnisse geben starken Rückenwind für die nächsten weiteren Projekte von Schützenverein Querum und IGS Querum. Alle Beteiligten wollen am liebsten schnellstmöglich an weiteren Vergleichswettkämpfen teilnehmen. 

Autoren: Nils Kanitz (IGS Querum) und Thorsten Wendt (Präsident Schützenverein Querum) 

Fotos: Schützenverein Querum von 1874 e. V.