Samstag, April 20Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Startups absolvieren erfolgreich die Akademie W.IN

Die elf Startups der Akademie W.IN trafen sich zum gemeinsamen Abschluss im Eventspace 381 in Braunschweig.

Die Braunschweig Zukunft GmbH verabschiedet zum 31. März elf Startups aus der Startup Akademie W.IN. Sieben bzw. 14 Monate lang haben die Teams in den Stufen mo.in, market.in und grow.in ein intensives Coaching- und Mentoring-Programm durchlaufen.

Die Stufe mo.in absolvierten die Jungunternehmen Noise2Zero GmbH, scripsi, wellplaced und die Wissenswald Akademie. In dieser Programmstufe erhielten die Teams Starthilfe, um ihre eigene Vision zu einem soliden Geschäftsmodell zu entwickeln. Das Startup scripsi schätzte besonders den gegenseitigen Austausch, den die W.IN mit ihren zahlreichen Veranstaltungen ins Rollen brachte. „Wir haben uns sehr gefreut, mit allen möglichen Leuten in den Austausch zu gehen und die Netzwerkveranstaltungen zu besuchen. Die Workshops haben uns unheimlich viel gebracht, das ganze Miteinander war wundervoll“, so Irina Meier, Gründerin von scripsi. Gemeinsam mit Sören Kahl entwickelt sie eine Notar-Software, mit der die beiden die Notarbranche umgestalten wollen.

In der Stufe market.in haben die Teams Better Sol GmbH, Change Flow, pepe4ideas GmbH und VAARHAFT UG sieben Monate an ihrer Marktreife gefeilt. Sie bekamen Unterstützung beim Aufbau ihrer Vertriebsstrategie sowie praxisorientiertes Training, um die Marktbearbeitung zu professionalisieren. „Durch die W.IN Akademie konnten wir viele Einblicke in verschiedenste Bereiche gewinnen. Von Vertrieb über Marketing, aber auch Finanzen und Patente. Das Angebot war super vielfältig und wir konnten dadurch immer schauen, was gerade zu uns passt und was uns am meisten hilft. Davon konnten wir sehr profitieren“, so Luisa Schulze, Gründerin der Better Sol GmbH. Sie und Mitgründer Mirko Laube haben sich mit ihrem Startup die Themen Recycling und Cleantech zur Aufgabe gemacht. Sie ermöglichen gebrauchten Solarmodulen eine Wiederverwendung, indem sie sie prüfen und anschließend weitervermitteln oder verkaufen und leisten damit einen Beitrag zu einer verbesserten Klimaeffizienz.

Teams in der Wachstumsphase erhalten in der Stufe grow.in 14 Monate lang die Möglichkeit, Kontakt zu Mentorinnen und Mentoren aus der Braunschweiger Wirtschaft aufzubauen. So profitieren sie von branchenspezifischem Know-how aus erster Hand. Diese Stufe durchliefen die Startups Abcalis GmbH, awama GmbH und die Battery Damage Service GmbH. Das Startup Abcalis ist eine Ausgründung aus der TU Braunschweig und hat sich auf die tierversuchsfreie Entwicklung und Produktion von Antikörpern für Diagnostik und Forschung spezialisiert. In der Akademie W.IN schätzte Geschäftsführerin Laila Al-Halabi-Frenzel vor allem das vielfältige Programm für Gründerinnen und Gründer. „Es gibt zum einen ein sehr vollständiges Angebot, das alle Bedürfnisse eines Startups abdeckt. Zum anderen gibt es die lokale Vernetzung mit den Wirtschaftsgrößen hier in der Region, die konnten wir sehr gut nutzen. Außerdem wird man ein Teil dieser Wirtschaftsgemeinde. Die Freiheiten in der Verwendung des Fachberatungsbudgets, das wir individuell auf uns zugeschnitten nutzen konnten, haben uns wirklich sehr geholfen“, so Al-Halabi-Frenzel.

Alle elf Startups haben in der Akademie W.IN eine Reise voller neuer Eindrücke, neuem Wissen und nachhaltiger Veränderung hinter sich. „Das Feedback der Startups zeigt, dass das vielfältige Programm sowie der Kontakt zu den beteiligten Unternehmen aus Braunschweig und der Region unheimlich wertvoll für ihre Entwicklung sind. Ich danke allen unseren Kooperationspartnern für ihr Engagement und dass sie sich weiterhin als Mentoren und Sponsoren im W.IN-Programm einsetzen“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH.

Die Kooperationspartner im W.IN

AITEC GmbH | AL-Elektronik Distribution GmbH | AMINO GmbH | Appelhagen Rechtsanwälte Steuerberater PartGmbB | Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V. | B12 Gruppe | Best Nights VC | borek.digital | Braunschweigische Landessparkasse | Döhler Hosse Stelzer GmbH & Co. KG | Entrepreneurship Hub | Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH | fme AG | Gramm, Lins & Partner PartGmbB | Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig mbH | mugs GmbH | Red Oak Consulting & Services for IT GmbH & Co. KG | Sport-Thieme GmbH | Streiff & Helmold GmbH | wirDesign communication AG

Weitere Informationen zur Startup Akademie W.IN unter www.braunschweig.de/win

Foto: oh/Braunschweig Zukunft GmbH/Philipp Ziebart