Sonntag, Mai 26Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler geehrt

National und international erfolgreiche Einzelsportlerinnen und –sportler etc. hat die Stadt Braunschweig bei der Sportlerehrung ausgezeichnet.

National und international erfolgreiche Einzelsportlerinnen und –sportler sowie Mannschaften aus der ganzen Bandbreite der Sportarten hat die Stadt Braunschweig bei der Sportlerehrung am Dienstag, 23. April ausgezeichnet, darunter Welt-, Europa- und deutsche Meister. Außerdem wurde dreimal die Sportmedaille verliehen.

Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum: „Braunschweig ist eine sportbegeisterte Stadt. Unsere Spitzensportler können sich im deutschen und internationalen Vergleich sehen lassen. Die Sportlerinnen und Sportler, die heute geehrt werden, verkörpern auf jeweils eigene Weise, was den Sport auszeichnet und was er in unserer Gesellschaft leisten kann: Er vermittelt große Erfolgserlebnisse und ist zugleich ein wichtiger Anker und Fixpunkt im sozialen Leben. Werte wie Teamgeist, Hilfsbereitschaft, Fairness, Partnerschaft und Respekt verkörpern das Wesen des Sports und sind Grundwerte unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens.“

Die Sportmedaille erhielten:

Gabriele Michel-Schuck. Sie ist Ressortleiterin Formationen im Braunschweiger Tanz-Sport-Club e. V. (BTSC). Sie ist als Pressesprecherin des Deutschen Tanzsportverbandes sowie aktiv im Direktorium der DTV Professional Division tätig. Michel-Schuck leitete viele Turniere, so auch 2022 die Formationsweltmeisterschaft in Braunschweig. Sie engagiert sich seit 40 Jahren im Tanzsport und tanzte selbst in den höchsten Wettkampfkassen.
Henning Hermanns wurde 1972 als Übungsleiter und Sportwart beim Schießclub Morgenland aktiv. 1984 übernahm er den Vorsitz, bis er 2004 Vorsitzender des Kreisschützenverbandes wurde, der er heute noch ist. Durch sein langjähriges Engagement kennt Hermanns den Braunschweiger Schießsport wie kein Zweiter, ist anerkannter Fachmann und hat den Schießsport in Braunschweig maßgeblich geprägt.

Dennis Schröder holte im September 2023 als Kapitän der Basketball-Nationalmannschaft den Weltmeistertitel nach Deutschland. Schröder wurde als 11-Jähriger als großes Talent entdeckt, als er während einer Skaterpause im Prinzenpark Basketball spielte. Sein Können stellt er jetzt bereits im zehnten Jahr in der NBA unter Beweis. Schröder ist der Stadt Braunschweig und ihren Menschen verbunden geblieben und unterstützt sportliche und soziale Projekte.
Stellvertretend für Dennis Schröder nahm Nils Mittmann, Geschäftsführer der Basket Ball Löwen Braunschweig, die Auszeichnung entgegen.
Eine Liste der geehrten Einzelsportlerinnen und –sportler sowie Mannschaften im Anhang.
Mehr unter: https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/sportlerehrung.php

Foto: oh/adobe stock