Dienstag, Mai 21Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Kabinettausstellung im Haus am Löwenwall

Zum 125. Geburtstag des Künstlers Jan Bontjes van Beek Das Städtische Museum Braunschweig nimmt den 125. Geburtstag des bedeutenden Keramikers Jan Bontjes van Beek zum Anlass, keramische Gefäße – vor allem Vasen und Schalen – von ihm und anderen wichtigen Keramikkünstlern des 20. Jahrhunderts in einer Kabinettausstellung zu präsentieren. Die Werke sind ab sofort bis zum 3.November im Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, zu sehen. Erstmals seit Jahrzehnten werden wieder seine Arbeiten, aber auch Beispiel wichtiger Weggefährten und Zeitgenossen präsentiert. Gezeigt werden Arbeiten von Ingeborg und Bruno Asshoff, Elfriede Balzar-Kopp, Richard Bampi, Stephan Erdös, Monika Maetzel, Auguste Papendieck, Konrad Quillmann und Gusso Reuss.
Auf der Töpferscheibe gedreht oder von Hand aufgebaut und mit den verschiedensten Glasurtechniken versehen, ermöglichen die Unikate einen Überblick über das vielfältige Schaffen vor allem deutscher, aber auch europäischer Keramikkünstler und –künstlerinnen.

Jan Bontjes van Beek (Vejle, Dänemark 1899 – 1969 Berlin) erlernte das Töpferhandwerk im rheinhessischen Undenheim und studierte die diversen Glasurtechniken am Berliner Seger-Institut. Erfahren mit dem nötigen künstlerischen und technischen Know-how, eröffnete Bontjes van Beek 1922 mit Amelie Breling (München 1876–1965 Fischerhude) in Fischerhude bei Worpswede die Fischerhuder Kunst-Keramik (FKK). Zehn Jahre später, nach der Trennung von seiner ersten Frau, zog der Keramiker nach Berlin und eröffnete eine Keramik-Werkstatt. Diese wurde 1943 durch einen Bombenangriff zerstört. Seit 1946 wirkte Jan Bontjes van Beek auch als Hochschullehrer. Seine Entwürfe ließ er fortan durch die Keramischen Werkstätten Dr.-Ing. Alfred Ungewiß in Dehme bei Bad Oeynhausen realisieren. Jan Bontjes van Beeks Arbeiten wurden international beachtet und ausgezeichnet.

Infos:

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr
Städtisches Museum Braunschweig, Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, 38100 Braunschweig
Telefon: (0531) 470 4521
E-Mail: staedtisches.museum@braunschweig.de                                                
www.braunschweig.de/museum

Eintritt: Erwachsene 5 Euro; Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentnerinnen und Rentner sowie Inhaberinnen und Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 Euro; Kinder von 6 bis 16 Jahre 2 Euro; Schulklassen und Kinder bis sechs Jahre freier Eintritt. Mitglieder der Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V. sowie Ehrenamtliche des Städtischen Museums Braunschweig haben freien Eintritt. Das Städtische Museum ist uneingeschränkt barrierefrei.

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglich einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. 
Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard

 

Foto: oh/© Städtisches Museum Braunschweig, Dirk Scherer