Dienstag, Juli 16Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Hochkarätiges Tennisturnier, Lichtkunst und Weihnachtsmarkt

Die Löwenstadt bietet auch in der zweiten Hälfte des Jahres zahlreiche Höhepunkte von der Lichtkunstausstellung bis hin zu internationalem Kino an.
Leuchtende Kunst in der Löwenstadt: Der Lichtparcours 2024 bringt bis zum 6. Oktober beeindruckende Kunstobjekte in den öffentlichen Raum.

Die Löwenstadt bietet auch in der zweiten Hälfte des Jahres zahlreiche Höhepunkte von der Lichtkunstausstellung bis hin zu internationalem Kino und lädt zu sommerlichen Open-Air-Konzerten, professionellen Sportwettkämpfen, mitreißenden Opern und spannenden Lesungen ein.

Open-Air-Konzerte im Applaus Garten bis September
Ein Sommer voller Konzerte quer durch alle Genres: Im Garten des Hofbrauhaus Wolters finden noch bis zum 14. September vielfältige Stehkonzerte von Kaffkiez, Heinz Rudolf Kunze, Christina Stürmer und vielen mehr statt.

Leuchtende Kunst beim Lichtparcours 2024 bis Oktober
Vollmond, Schwäne und leuchtende Quallen: Der Lichtparcours verwandelt die Braunschweiger Wege und Parks entlang der Oker bis zum 6. Oktober mit 13 neuen und fünf bestehenden Kunstwerken in eine leuchtende Open-Air-Ausstellung. Ein vielfältiges Rahmenprogramm lädt dazu ein, sich mit den Botschaften der Werke auseinanderzusetzen.

30 Jahre ATP Challenger Turnier BraWo Open im Juli
Profisport gibt es in Braunschweig vom 4. bis zum 13. Juli mit dem ATP Challenger Turnier BraWo Open. Das erstklassige Tennisturnier feiert 2024 sein 30-jähriges Jubiläum: Tagsüber messen sich die Spieler auf dem Tennisplatz, am Abend sorgen Partymusik und Liveauftritte von Culcha Candela, Max Giesinger, Alex Christensen und vielen mehr für Stimmung. 

„Erinnerungsbilder. 40 Jahre Museum für Photographie“ von Juli bis September
Geburtstag in Braunschweigs Kunstlandschaft: Das Museum für Photographie wird 40 Jahre alt und blickt zu diesem Anlass vom 13. Juli bis zum 15. September unter dem Titel „Erinnerungsbilder“ auf seine Ausstellungsgeschichte zurück.

Diversität ist bunt: CSD Braunschweig von Juli bis August
Vom 26. Juli bis zum 10. August feiert der CSD Braunschweig beim Sommerlochfestival die Vielfalt und Diversität der Gesellschaft mit einem bunten Programm an unterschiedlichen Veranstaltungsorten. Das Festival lädt dazu ein, sich für Gleichstellung und Akzeptanz einzusetzen und gemeinsam zu feiern.

Musik und Unterhaltung auf der Freundschaftsbühne im August
Sommerabende im Prinzenpark: Vom 1. bis zum 25. August lädt der Polizeisportverein Braunschweig mit der Freundschaftsbühne zu Konzerten, Poetry Slam und Comedy in den Biergarten des Restaurants „Zur Freundschaft“ ein.

Manege frei für Zirkus Brunswick von August bis September
Zirkus Brunswick bringt im August drei Showreihen zurück ins Zelt auf dem Festplatz Lehndorf: Vom 4. bis zum 10. August mit „Stadt in der Manege“, vom 23. bis zum 28. August mit der Vorstellung „Best of Eitner & Schanz“ und vom 30. August bis zum 1. September mit „The Bingo Boys“. Akrobatik, Clowns und Musik von der Jazzkantine warten auf die Besucherinnen und Besucher.

Musik vom Feinsten: Volksbank BraWo Bühne im August
Drei Tage voller Musik mit hochkarätigen Interpreten: Auf der Volksbank BraWo Bühne am Raffteichbad treten vom 16. bis zum 18. August Bushido, Bosse und Pur auf.

Festival im Bürgerpark: KulturImZelt
Vorhang auf für Musik, Comedy und Varieté heißt es vom 22. August bis zum 22. September im Bürgerpark. Die Veranstaltungsreihe „KulturImZelt“ bringt Künstlerinnen und Künstler wie Bodo Wartke, Glasperlenspiel und die Mighty Oaks in das bekannte rote Zelt.

„Il trovatore“: Liebe, Eifersucht und Rache beim Burgplatz Open Air von August bis September
Oper unter freiem Himmel mitten auf dem historischen Burgplatz: Das Staatstheater zeigt vom 24. August bis zum 11. September in der eindrucksvollen Umgebung zwischen Burg Dankwarderode und Dom St. Blasii Guiseppe Verdis Oper „Il trovatore“.

trendsporterlebnis in der Innenstadt im September
Am 28. und 29. September steht beim trendsporterlebnis das Thema Sport im Vordergrund mit zahlreichen Vorführungen und Mitmachangeboten von regionalen Sportvereinen und Profisportlerinnen und Profisportlern. Zusätzlich öffnen Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Braunschweiger Krimifestival von Oktober bis November
Grausame Verbrechen und rätselhafte Tatorte: Vom 20. Oktober bis zum 4. November lesen internationale Autorinnen und Autoren beim Braunschweiger Krimifestival aus ihren neuesten Werken über mysteriöse Kriminalfälle und haarsträubende Verbrechen.

Braunschweiger Spezialitäten auf der mummegenussmeile im November
Vom 1. bis zum 3. November dreht sich in der Innenstadt bei der mummegenussmeile alles um die Braunschweiger Mumme. Besucherinnen und Besucher können leckere Gerichte und Getränke aus der Region mit und ohne Mumme probieren und sich auf dem Spezialitätenmarkt mit Zutaten für die eigene Küche eindecken. Zusätzlich öffnen Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Wintertheater im Spiegelzelt von November bis Dezember
Wintergefühle in der Löwenstadt: Von November bis Dezember findet das Wintertheater 2024 auf dem Platz an der St. Martinikirche statt und versetzt Besucherinnen und Besucher mit bekannten Stücken in vorweihnachtliche Stimmung.

38. Braunschweig International Film Festival im November
Filmische Vielfalt aus aller Welt: Das 38. Braunschweig International Film Festival lädt vom 11. bis zum 17. November zu internationalem Film- und Kinogenuss ein. Neben abwechslungsreichen Vorstellungen findet als Höhepunkt des Filmfests die Preisverleihung statt.

Adventlichterzauber beim Braunschweiger Weihnachtsmarkt von November bis Dezember
Auf Adventsstimmung können sich die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt vom 27. November bis zum 29. Dezember freuen. Dann öffnet der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2024 seine liebevoll geschmückten Stände und Fahrgeschäfte rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode.

„Goya. Im Labyrinth der Unvernunft“ bis August
Der Zyklus „Los Disparates“: Bis zum 4. August präsentiert das Herzog Anton Ulrich-Museum in einer Sonderausstellung zum Künstlers Francisco de Goya Aquatinta-Radierungen – Werke, die mit einer besonderen Drucktechnik erschaffen wurden.

„New Realities – Wie Künstliche Intelligenz uns abbildet“ bis August
Wie künstliche Intelligenz Bilder erstellt und wie dies die Wahrnehmung beeinflusst, zeigt das Braunschweigische Landesmuseum bis zum 4. August in einer Ausstellung in der Zweigstelle Hinter Aegidien.

„Verstaubt und vergessen? … Wiederentdeckt! Aus den Depots des Staatlichen Naturhistorischen Museums“ bis Oktober
Das Staatliche Naturhistorische Museum Braunschweig präsentiert bis zum 27. Oktober zahlreiche Ausstellungsstücke, die nach ihrer Aufbewahrungszeit im Depot nun wieder ans Licht kommen.

Foto: oh/Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen
Foto: oh/Martin Walz

Dramatisch wird es vom 24. August bis zum 11. September bei der Oper „Il trovatore“ auf dem Braunschweiger Burgplatz.