Montag, Juli 22Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Brunsviga Rechenmaschinen – Aus Braunschweig in die Welt

Dr. Harald Rieseler stellt in der Kleinen Dornse, Altstadtrathaus, Altstadtmarkt 7, die Geschichte der Brunsviga Rechenmaschinen vor.

Dr. Harald Rieseler stellt am  Donnerstag, 11. Juli und Sonntag, 14. Juli, jeweils um 15 Uhr, in der Kleinen Dornse, Altstadtrathaus, Altstadtmarkt 7, die Geschichte der Brunsviga Rechenmaschinen vor.

Anschließend können einige Originale in der Dauerausstellung „Mensch, Maschine – Industriegeschichte der Stadt Braunschweig“, ebenfalls im Altstadtrathaus, genauer in Augenschein genommen und sogar ausprobiert werden. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. 1893 fand ein feinmechanisches Produkt aus Braunschweig den Weg in eine Vitrine der mathematischen Abteilung des Deutschen Hauses auf der World‘s Columbian Exhibition, der Weltausstellung in Chicago. Es handelte sich um eine der ersten Brunsviga Rechenmaschinen. Dr. Harald Rieseler gibt in seinem Vortrag Antworten auf viele Fragen rund um dieses Gerät: Was führte zu dieser mechanischen Rechenmaschine aus Braunschweig? War die Maschine eine Braunschweiger Erfindung? Wer waren die treibenden Kräfte hinter der Entwicklung? Wie wurde die Rechenmaschine zu einem der erfolgreichsten Produkte in diesem Marktsegment?

Foto: oh/© Städtisches Museum Braunschweig / Dirk Scherer