Sonntag, März 3Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Kurze Filme – die lange beeindrucken

Das Kurzfilmprogramm SHORT AFTER DARK wird düster, blutig und skurril!

An diesem Donnerstag, den 21. Dezember, lädt das Braunschweig International Film Festival (BIFF) im Rahmen des KURZFILMTAGS zum Kurzfilmprogramm SHORT AFTER DARK ein. Am kürzesten Tag des Jahres erwartet das Publikum ein Programm, das sowohl mit spannendem Grusel als auch herzerwärmendem Humor aufwartet, und gleichzeitig mit tiefgründigen, düsteren Themen zum Nachdenken anregt.

Vor rund einem Monat feierte das Braunschweig International Film Festival (BIFF) seine 37. Ausgabe. In der Woche vom 6. bis 12. November strömten tausende Cineast:innen in die Kinos und Sonderspielstätten der Löwenstadt, um eine Auswahl von 248 Filmen zu erleben. Der Höhepunkt des Festivals war zweifellos die Preisverleihung am Samstag, den 12. November im Großen Haus des Staatstheaters. Insgesamt wurden zehn Preise verliehen, mit einem Rekordpreisgeld von 68.000 Euro, an talentierte Filmschaffende. Die Vorfreude auf das kommende Jahr war spürbar, als unter großem Applaus der Termin für das 38. Braunschweig International Film Festival bekanntgegeben wurde: Vom 11. bis 17. November 2024 wird die Stadt erneut im Filmmittelpunkt stehen. „Obwohl das Festival gerade erst zu Ende ging, blicken wir mit enormer Vorfreude auf das kommende Jahr“, berichtet Co-Festivalleiterin Karina Gauerhof. „Um die lange festivalfreie Zeit zu überbrücken, wollen wir den Filmbegeisterten auch im kommenden Jahr wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm voller spannender Sonderveranstaltungen bieten.“

Den Anfang macht an diesem Donnerstag im Universum Filmtheater das Kurzfilmprogramm SHORT AFTER DARK, das bereits während des Braunschweig International Film Festival präsentiert wurde und das Publikum begeisterte.

Am Donnerstag, den 21. Dezember, werden neun Kurzfilme im Universum Filmtheater präsentiert. Die Auswahl verspricht düstere, blutige und unheimliche Momente, aber auch skurrile und humorvolle Szenen. Während sich im animierten Kurzfilm DEMONS IN THE CLOSET ein Hausbewohner einer dämonischen Herausforderung in seinem Kleiderschrank stellen muss, überarbeitet Regisseur Sean Wainsteim nach Ablehnung auf Festivals seinen sehr persönlichen Kurzfilm über Trauma, Selbstmord und den Holocaust und verwandelt ihn in eine schmerzhafte, unverblümte und lustige Sezierung des Films und seines Lebens (DEMON BOX). „Wir erwarten, dass die Zuschauer:innen sich vor Spannung die Augen zu halten müssen und im nächsten Moment von der schweren Tiefe der Handlung erdrückt werden aber auch herzlich lachen werden,“, prophezeit Gauerhof im Hinblick auf der vielfältige Kurzfilmprogramm. 

Kurzfilmprogramm SHORT AFTER DARK:

Donnerstag, 21. Dezember 2023, um 21:00 Uhr im Universum Filmtheater, Neue Straße 8, 38100 Braunschweig
Gäste: James Smith (Regisseur DEMONS IN THE CLOSET), Deena Unverzagt (Schauspielerin YOU’RE EARLY)
Tickets unter: https://www.universum-filmtheater.de/startseite/programm/

Foto: oh/Veranstalter