Samstag, Juni 15Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

CJD Gymnasium: Schüler*innen überzeugen mit Nachhaltigkeitsprojekt beim Zukunftscamp

Das CJD Gymnasium (Christophorusschule) in Braunschweig hat einen herausragenden Erfolg beim diesjährigen Zukunftscamp „#Projekt Erde“ erzielt.
Adrian Dreykluft, Anja Nies (Lehrkraft CJD Gymnasium) und Hannah Peterwerder bei der Auszeichnung in der Autostadt Wolfsburg.
Das CJD Gymnasium (Christophorusschule) in Braunschweig 
hat einen herausragenden Erfolg beim diesjährigen Zukunftscamp „#Projekt Erde“ des Niedersächsischen Kultusministeriums und der Autostadt Wolfsburg erzielt.
Mit dem innovativen Projekt „Nachhaltige Energie für den Unterricht“ haben sich die Schüler*innen des Umwelt-Profils für die renommierte IdeenExpo in Hannover qualifiziert.
Das Zukunftscamp, das am 23. und 24. Mai 2024 in der Autostadt Wolfsburg stattfand, bot engagierten Schüler*innen die Gelegenheit, ihre kreativen Projekte zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz vorzustellen. Besonders gewürdigt wurden Projekte, die sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Kontext von den Schüler*innen initiiert und umgesetzt wurden.

Nachhaltiger Strom für die iPads in der Schule

„Unser Projekt entstand aus dem Umweltprofil und verfolgt das Ziel, die iPads der Schüler*innen nachhaltig aufzuladen. Häufig geht während des Unterrichts der Strom der iPads aus. Dafür wollten wir eine umweltfreundliche Lösung schaffen. So entstand die Idee, nachhaltige Powerbanks zu bauen“, berichten die Teilnehmenden des Projekts. Diese Powerbanks werden aus alten Laptop-Akkus gebaut und die Gehäuse mittels 3D-Druck aus recyceltem Filament der Recycling-Fabrik Braunschweig hergestellt. Der notwendige Strom wird dann durch eine Balkon-Solaranlage vor Ort gewonnen. Zur Finanzierung des Projekts nahmen die Schüler*innen im Rahmen der Club-of-Rome-AG bereits erfolgreich am Wettbewerb „Eure Vision – unsere Aktion“ der PSD-Bank teil.
Vom Gewinn wurden Workshops in der Maker Academy Braunschweig zum Bau der Powerbanks sowie die Recycling-Fabrik in Braunschweig besucht und die Solaranlage sowie 3D-Drucker finanziert.

Projekt mit regionalem Bezug

Die regional und nachhaltig produzierten Powerbanks sollen über die Schulbibliothek an die Schüler*innen verliehen werden. Der regionale Bezug und die umweltfreundliche Umsetzung des Projekts überzeugten sowohl die Jury als auch das Publikum des Zukunftscamps.
Durch ihre innovative Herangehensweise und die überzeugende Präsentation sicherten sich unsere Schüler*innen das begehrte Ticket zur IdeenExpo in Hannover. Dort werden sie ihre Projekte im Juni 2024 einer breiten Öffentlichkeit vorstellen und weitere wertvolle Erfahrungen sammeln können.

Foto: oh/CJD Gymnasium