Sonntag, März 3Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Kinderprogramm beim Weihnachtsmarkt

Ein vielfältiges und kostenloses Programm für junge Marktgäste begleitet den Braunschweiger Weihnachtsmarkt.
Bei Löwenstadtkindern und jungen Gästen entfaltet sich der Festtagszauber beim kostenlosen Kinderprogramm. 

Puppentheater, Bastelaktionen in der Weihnachtswerkstatt und Weihnachtspost

gehören in der Weihnachtszeit dazu: Ein vielfältiges und kostenloses Programm für junge Marktgäste begleitet den Braunschweiger Weihnachtsmarkt.

Heute startet die Löwenstadt mit der Eröffnung des Braunschweiger Weihnachtsmarktes in die Vorweihnachtszeit. Für die jüngsten Marktbesucherinnen und -besucher entfaltet sich der Festtagszauber bei einem bunten Kinderprogramm voll kostenloser Aktionen. Märchenhaft wird es bei verschiedenen Kindertheaterstücken im Großen Saal der Handwerkskammer, Burgplatz 2. Den Auftakt macht das Theater Anke Berger: Am 9. Dezember um 14:00 Uhr zeigt es „Die Weihnachtsgans Auguste“ und am 16. Dezember um 14:00 Uhr „Die Sterntaler“. Beide Theaterstücke sind für Kinder ab vier Jahren geeignet. Am Tag vor Heiligabend, 23. Dezember, spielt das Theater Feuer und Flamme „Wilmas Weihnachten“ um 14:00 Uhr. Auch dieses Theaterstück richtet sich an ein Publikum ab vier Jahren. Ebenfalls für jüngere Gäste ist das Puppenspiel rund um Rudi das Rentier und den Weihnachtsmann geeignet. Vorführungen des Stücks finden vom 1. bis zum 23. Dezember täglich um 11:00 Uhr an der Heinrichslinde auf dem Domplatz statt.

Von Bastelei bis Spielerei für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren: Vom 30. November bis zum 23. Dezember öffnet die Weihnachtwerkstatt im Burggraben montags bis samstags von 10:00 bis 19:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr. Montags und sonntags können die jungen Gäste während der Spielzeiten mit Groß- und Holzspielgeräten spielen und gemeinsam Gesellschaftsspiele ausprobieren. Dienstags und freitags gestalten die Kinder ihre eigenen Weihnachtspostkarten mit Fotos. Mittwochs färben sie Kerzen und donnerstags und samstags stellen sie in der Bastelzeit verschiedene Weihnachtsbasteleien zum Mitnehmen her. In der Weihnachtswerkstatt sind die Kinder dauerhaft betreut. Geschlossene Kleingruppen können nach vorheriger Anmeldung per E-Mail an weihnachtsmarkt@braunschweig.de die Weihnachtswerkstatt von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr besuchen.

Natürlich dürfen die Weihnachtswünsche an den Weihnachtsmann nicht in Vergessenheit geraten: Kinder können ihre zuhause oder in der Weihnachtswerkstatt geschriebenen Wunschzettel bis zum 11. Dezember in den Wunschzettel-Briefkasten direkt auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt einwerfen. Zu finden ist dieser bei der Weihnachtswerkstatt im Burggraben. Von dort gelangt die Weihnachtspost direkt zum Weihnachtsmann nach Himmelsthür, der die Briefe auch beantwortet. Damit jede Antwort auch ihren Weg zurück findet, darf der Absender auf den Briefen nicht fehlen.

Informationen zum Weihnachtsmarkt und dem Begleitprogramm gibt es online unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt

Foto: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart